Aktuelles aus dem Schulleben

Kreativwettberb 75 Jahre Grundgesetz

Der Einladung unseres Ministerpräsidenten Stephan Weil und der Kultusministerin Julia Willie Hamburg zur Teilnahme am Kreativwettbewerb "Meine Rechte, deine Rechte, unsere Rechte- was bedeuten die Grundrechte für mich?" anlässlich des 75. Geburtstages des Grundgesetzes ist die CHS gerne nachgekommen. 

Im Rahmen der "musischen Stunde" wurden den Kindern die 19 Grundrechte des Grundgesetzes vorgestellt, erklärt und mit Inhalten gefüllt. Auch die Kinderrechte wurden in diesem Zusammenhang thematisiert. In der darauffolgenden Woche stand die Frage "Was haben die Grundrechte mit MIR zu tun?" auf dem Programm. Die Künstlerin Bernhild Hofherr hat das Grundgesetz als "Netz" dargestellt. Dieses Bild wurde mit den Kindern gemeinsam interpretiert. Die Deutung "Die Grundrechte sind wie ein sicheres Netz"..."Wie ein Artist im Zirkus hat man in Deutschland durch die Grundrechte ein Netz als Schutz vor einem tiefen und harten Fall."..."Man fühlt sich durch die Grundrechte geborgen und sicher."... "Alle Grundrechte sind wie in einem Netz miteinander verbunden/jeder Teil ist wichtig."..."Ein Netz steht für Zusammenhalt/Zusammenleben- dies ermöglichen uns die Grundrechte." ...wurde im Anschluss handlungsorientiert umgesetzt: Auf dem Schulhof hat sich jede Klasse im Kreis aufgestellt und gemeinsam ein Netz geknüpft. Vielen Dank an Frau Teupe für diese tolle Idee!

 

Auf die Frage, was das Grundgesetz konkret für die Kinder bedeute, kam auch immer wieder die Aussage "Wir können echt glücklich sein, dass wir die Grundrechte haben." Diese Aussage hat die Schulleiterin Nicole Lehnen in einem Flashmob zu dem Lied "Happy" von Pharrell Williams  umgesetzt. Zu Beginn tanzt lediglich ein Mädchen aus Klasse 1. Nach und nach kommen alle Kinder der Schulgemeinschaft hinzu und tanzen gemeinsam. Am Ende tritt eine Erstklässlerin vor und ruft: "Wir sind happy, weil wir das Grundgesetz haben!" Danach rufen alle Kinder: "Happy birthday Grundgesetz!"

 

Alle Aktionen wurden fotografiert bzw. gefilmt und mit einer detaillierten Beschreibung beim Kreativwettbewerb des Kultusministeriums eingereicht. Ob wir nun eines der Preisgelder erhalten oder nicht- für uns stand der Spaß und die Freude bei den Aktionen und die Dankbarkeit über die wertvollen Grundrechte im Vordergrund.

 

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Klasse 3 bei der Feuerwehr

Bei bestem Wetter durfte die Klasse 3 die Feuerwehr in Bohmte erkunden. Die sehr engagierten Feuerwehrmänner erklärten uns die großen Feuerwehrautos mit ihren schweren Geräten. Ein Spaß war es, auf der Rampe hoch- und runterzufahren!

Ein Feuerwehrmann zeigte uns, wie man sich für einen Brandeinsatz anzieht. Die besondere Kleidung konnten wir dann auch noch im „Alarmgang“ ansehen.

Am meisten Spaß machte es, die schwere Wasserspritze zu halten. Wer wollte, durfte sich zum Schluss noch eine Abkühlung unter der „Wasserdusche“ holen!

 

Vielen Dank nochmals an die Feuerwehrmänner für diesen tollen Vormittag!

Text und Fotos: Melanie Bröker


Kleine Klimaschützer unterwegs

Die CHS nimmt in dieser Woche (22.04.-28-04.2024) an der Kindermeilen-Kampagne teil und wird "Grüne Meilen" für umweltfreundlich zurückgelegte Meilen sammeln. Die Kinder erhielten ein Sammelalbum und Sticker in den Farben grün, blau und rot. Die Sticker können für umweltfreundliches Verhalten eingeklebt werden: Grüne Sticker für "Grüne Meilen" (Nutzen von Alternativen zum Auto), blaue Sticker für "Blaue Meilen" (Energiesparen) und rote Sticker für "Rote Meilen" (klimafreundliche Lebensmittel). In der musischen Stunde wurde zuvor erarbeitet, inwiefern auch Kinder sich bereits mit ihrem Verhalten für die Umwelt einsetzen können. Diese Ideen und Vorschläge wurden auf "Wunschfüße" geschrieben/gemalt und ausgestellt.

Zusätzlich zum Stickerheft werden mit der oben beschriebenen Aktion Meilenspenden für Amazonien gesammelt. Das Engagement der Kinder hilft nämlich nicht nur dem Klima, sondern kann auch dazu beitragen, dass Kinder im Amazonasgebiet eine bessere Ausbildung bekommen. Eltern/Großeltern/Nachbarn/ ... können von den Kindern der CHS gebeten werden, für jeden klimafreundlich zurückgelegten Weg einen kleinen Betrag zu spenden. 

Vielen Dank an Frau Teupe für die Idee und die Umsetzung dieser tollen und wichtigen Aktion!

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Palmstöcke

Auch in diesem Jahr konnten die Kinder wieder durch die Unterstützung einiger Mütter/Väter schöne Palmstöcke für Palmsonntag basteln. Währende die Eltern vorab das Grün mit Draht an den Stöcken befestigten, banden die Kinder später bunte Bänder an die Zweige. Hierbei galt wieder das Prinzip "Groß hilft Klein"- die Viertklässler halben beim Basteln ihren Patenkindern aus der ersten Klasse.

In der anschließenden "Musischen Stunde" gestaltete Frau Berenguer von der katholischen Kirchengemeinde eine kleine Andacht zum Thema "Palmsonntag" in unserer Schulaula.

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Medienkompetenzschulung an der CHS

Im Rahmen unseres Medienbildungskonzeptes fand gerade wieder unser "Groß-hilft-Klein-Projekt" im Bereich IT statt. Jeder Viertklässler erklärt seinem Patenkind aus der ersten Klasse hierbei die Grundfertigkeiten am  PC. Dazu gehört z.B.

- das Anstellen und Herunterfahren der Laptops

- das Anmelden am Laptop

- erste Übungen in dem PC-Lernprogramm "Lernwerkstatt"

- erste Übungen in der Lernapp "Anton"

Dies ist ein tolles Projekt, das allen viel Spaß macht und bei der sowohl die Paten aus Klasse 4 als auch die Patenkinder aus Klasse 1 sehr viel lernen.

Text und Fotos: Nicole Lehnen


1. Hilfe Projekttag

Besuch der Johanniter in den Klassen 3 und 4 zum 1.-Hilfe-Tag

Am vergangenen Dienstag bekamen die Dritt- und Viertklässler Besuch von den Johannitern. Es fing gleich gut an, denn die beiden Ausbilderinnen Maren und Elena hatten ein „1.-Hilfe-Paket“ mitgebracht, das nun gemeinsam voller Spannung ausgepackt wurde: Zum Vorschein kamen ein Teddy (zum Trösten), ein Stethoskop (um Herz und Lunge zu kontrollieren), ein Handy (um wichtige W-Fragen beantworten zu können) und schließlich eine Rettungsdecke für die Wärme.

Auch wollten die beiden Ausbilderinnen von den Schülern wissen, wie man sich bei einem Feueralarm in der Schule richtig verhalten sollte. Hier konnten die Dritt- und Viertklässler punkten, denn sie konnten genau den Sammelplatz benennen und dass man die Schule möglichst schnell – auch ohne Jacke oder Schultasche - verlassen sollte. Ein Drittklässler brachte es auf den Punkt: Eine Jacke kann man nachkaufen; die Schüler nicht!

Weiter ging es dann mit dem praktischen Teil. Die Schüler lernten die „5 Ks“ für die stabile Seitenlage kennen: 1) Kaktus (Arm nach oben), 2) Kuscheln (Hand an die Wange), 3) Knie, 4) Kippen, 5) Kopf (heben und Atmung kontrollieren).

Das Highlight war schließlich das Anlegen eines Kopf- bzw. Armverbandes – da gab es viel zu lachen!

 

Weil alle Schülerinnen und Schüler so interessiert und engagiert mitgearbeitet haben, gab es zum Schluss noch für jeden eine Urkunde.

 

Wir bedanken uns nochmals sehr herzlich für diese sehr gelungene, informative und schülergerechte Einführung in die Erste Hilfe!

Text: Melanie Bröker Fotos: Nicole Lehnen


Handballtag

Am 22.02.2024 fand wieder der Handballprojekttag mit den Trainerinnen Hannelore, Brigitte, Sandra und Verena vom TV01 Bohmte statt. Alle vier Klassen erlebten je eine lehrreiche, motivierende und anstrengende Trainingseinheit. Vielen Dank an die vier Trainerinnen!!!

 

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Rosenmontag und Aschermittwoch

Schon vor dem großen Tag übten die Kinder in der Betreuung, sich lustig anzumalen. Außerdem wurde die Schule bereits am Freitag geschmückt...und dann war er endlich da- der Rosenmontag. Verkleidet und gut gelaunt erschienen aller SchülerInnen und Lehrerinnen in der Schule. In den Klassen wurde viel gelacht, gespielt und natürlich vom leckeren Frühstücksbuffet gespeist. Um 11 Uhr kam der Bürgermeister Herr Kleinkauertz. Die Kinder versammelten sich in der Aula, tanzten und sangen für ihn. Mehrfach erklang auch eine schallendes "Bohmte Helau". Der Bürgermeister hat nicht nur mitgetanzt, sondern auch noch Süßigkeiten an alle Kinder verteilt. Es war für alle ein richtig schöner Tag.

Am Mittwoch gingen dann alle Kinder und Lehrerinnen in die Kirche St. Johannes der Täufer, um den von Frau Vallo und Frau Berenguer toll vorbereiteten Aschermittwochsgottesdienst zu feiern.

 

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Brückenjahrprojekt "Winterolympiade"

Am 08.02.2024 kamen die zukünftigen Erstklässler gemeinsam mit ihren Erzieherinnen zur Winterolympiade in die Turnhalle an der Tilingstraße. Bei diesem Projekt des Brückenjahres (Übergang vom Kindergarten in die Grundschule) turnten die Kindergartenkinder gemeinsam mit ihren zukünftigen Paten aus der 3. Klasse an verschiedenen Stationen zum Thema "Winterolympiade" (Skispringen, Eishockey, Rennrodeln, Biathlon,...). So konnten die Kinder neben Spaß an der Bewegung auch ihre Klassenkameraden, ihre Paten, ihre Klassenlehrerin Frau Bröker, die Schulleiterin Frau Lehnen und die Schulsozialarbeiterin Frau Hüne kennenlernen. Außerdem konnte sie erstmals ein wenig "Schul-Luft" schnuppern. Offensichtlich hat es allen sehr gefallen.

 

Text und Fotos: Nicole Lehnen

 


Ausflug zum Industriemuseum

Ausflug der Klasse 1 zum Museum Industriekultur Osnabrück

Am 07.02.2024 hat die Klasse 1 der Christophorus-Schule mit ihrer Klassenlehrerin Frau Vallo und der Praktikantin Jella einen Ausflug zum Museum Industriekultur Osnabrück gemacht.

Die Klasse wurde am Eingang von einer Mitarbeiterin begrüßt und abgeholt. Mit dem Fahrstuhl ging es einige Meter unter Tage. Nach dem Ausstieg führte der Weg durch den Haseschacht. In diesem Schacht mussten die Kinder sehr leise sein, um die schlafenden Fledermäuse nicht zu wecken.

Am anderen Ende des Schachtes angekommen, führte sie der Weg weiter nach draußen. Im nahegelegenen Gebäude konnten die Schüler ausprobieren, wie früher mit Hilfe von Mahlsteinen und Handmühlen Getreide gemahlen wurde. Anschließend haben sie aus dem selbst gemahlenen Mehl in kleinen Gruppen einen Teig hergestellt und leckere Brötchen gebacken, die sie mit nach Hause nehmen durften.

Während die Brötchen im Ofen waren, hatten die Kinder noch Zeit für ein zweites Frühstück. Außerdem wurde die Zeit genutzt, um die Gemeinschaft der Klasse zu stärken. Sie haben in kleinen Gruppen und auch gemeinsam mit Jella auf dem Hof Spiele gespielt.

Zum Schluss wurden die noch warmen Brötchen an die Kinder verteilt. Schließlich ging es wieder zurück zum Schacht, hinauf mit dem Fahrstuhl bis zum Eingang. Dort erklärte die Mitarbeiterin, dass die Kinder an diesem Vormittag erst Bergleute, dann Müller und Bäcker waren und schließlich wieder Bergleute. Somit verabschiedeten sich alle mit einem „Glück auf“.

Es war ein toller Schulvormittag, der noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Vielen Dank auch an den Förderverein, der diesen unvergesslichen Ausflug mit unterstützt hat.

 

 

Text und Fotos: Renate Vallo


Rathausbesuch der Klasse 4

Am Dienstag, den 16.01.2024 besuchte die Klasse 4 Herrn Kleinkauertz im Rathaus, um sich vor Ort über die Aufgaben des Bürgermeisters und der Gemeinde zu informieren. Im Sachunterricht wurde dieser Besuch vorher vorbereitet und sich mit dem Themenbereich Gemeinde beschäftigt.

Nach einer langen und intensiven Fragerunde, in dem Herr Kleinkauertz nicht müde wurde, die umfangreichen Fragen der Kinder zu beantworten, folgte ein Rundgang durchs Rathaus, bei dem der Bürgermeister den Kindern verschiedene Arbeitsbereiche zeigte und Büroräume vorstellte.

Zum Schluss gab es in der KFZ-Stelle noch ein direkt angefertigtes Autokennzeichen, das die Kinder stolz wieder mit zur Schule brachten und das nun einen Ehrenplatz in der Klasse hat.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Kleinkauertz, dass er sich die Zeit genommen hat, der Klasse 4 diesen Einblick in die Arbeit des Bürgermeisters und der Gemeinde zu geben.

 

Text und Bilder

 

Jutta Teupe


Neues aus der Betreuung- Wir bauen eine Lavalampe

Was ist eigentlich eine Lavalampe und wie funktioniert sie? Diese Frage regte Kinder zu einigen Spekulationen an. Nach einer zusammenfassenden Erklärung von Frau Kampers kam es zu dem Experiment: Wir bauen uns heute mit wenigen Hilfsmitteln eine Lavalampe. Nachdem wir alle Materialien bereitgestellt haben, befüllen wir eine hohes Glasgefäß zu 1/3 mit Wasser. Danach wird etwas Speiseöl hinzugefügt. Dann kommen ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe dazu und zum Schluss wird etwas Salz hineingestreut. Sofort setzen sich die Flüssigkeiten in Bewegung. Staunend wird das Spektakel von den Kindern beobachtet. Aber es gibt noch eine Steigerung. Beim zweiten Versuch verenden wir anstelle von Salz eine Brausetablette. Wow, das sieht aus wie eine echter Vulkan!! So macht Experimentieren Spaß!!

Text und Fotos: Frau Kampers


Segen durch die Sternsinger

Wie jedes Jahr wurde die CHS von Silke Plaßmeyer aus der Gemeinde St. Johannes der Täufer noch vor den Weihnachtsferien mit der vorbereitenden DVD zur diesjährigen Sternsingeraktion versorgt. Das Motto der Aktion 2024 (Gemeinsam für unsere Erde- in Amazonien und weltweit) wurde im Unterricht behandelt. Die Kinder der CHS wollten anderen Kindern, denen es nicht so gut geht und die durch diese Aktion unterstützt werden, gerne helfen. Somit haben sich auch dieses Jahr wieder unglaublich viele Kinder unserer Schule an der Sternsingeraktion am 06.01.2024, in prächtigen Kostümen verkleidet, engagiert.  Über 8000€ wurden hierbei gesammelt. Auch in unserer Schule und im Kindergarten St. Johannes haben 4 der vielen fleißigen Sternsinger  in der musischen Stunde am 12.01.2024 den Segen gebracht. Toll, wenn Kinder so einen Einsatz zeigen!!

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Auftritt auf dem Nikolausmarkt

Am 09.-10.12.23 fand wieder der Nikolausmarkt in Bohmte statt. Viele Kinder kamen, um die mit Frau Lehnen einstudierten Lieder und Tänze zu präsentieren. Sie ernteten einen verdienten großen Applaus. Einen großen Applaus verdienen aber auch die Eltern, die sich wieder einmal großartig in der "Fördervereinsbude" engagiert und somit viel Geld für die Kinder erwirtschaftet haben.

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Krippe

Auch in diesem Jahr wurde unsere Krippe wieder ganz wunderbar aufgebaut. Frau Battiston, Anna Lehnen und die Kinder aus der Klasse 4 haben alles gegeben, um ein kleines Kunstwerk entstehen zu lassen, vor dem alle Kinder der Schule regelmäßig staunend und andächtig stehen.

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Adventswerkstatt

Am 01.12.2023 erlebten die Kinder der CHS einen besonderen Schultag- unsere Adventswerkstatt. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen bastelten alle vier Klassen adventlichen Fensterschmuck, so dass wir uns nun an den schön gestalteten Fenstern erfreuen können. Viele Eltern waren an diesem Tag bei uns in der Schule, um uns bei der Adventswerkstatt zu unterstützen. Sie verwandelten den Betreuungsraum in eine Weihnachtsbäckerei. Wunderschön verzierte und sehr leckere Plätzchen waren das Ergebnis dieser Elternstation. Auch lasen Eltern in den Klassen adventliche oder auch weihnachtliche Geschichten vor. In der Pause gab es für die fleißigen Helfer eine Stärkung mit Kaffee, Tee, Gebäck, netten Gesprächen und guter Stimmung.

Am Ende dieses schönen Tages versammelte sich die Schulgemeinschaft in der Aula, wo Frau Lehnen mit den Kindern weihnachtliche Lieder sang bzw. tanzte. Dies war gleichzeitig die Generalprobe für unseren Auftritt beim Nikolausmarkt am 10.12.23.

Es war ein sehr schöner Tag. Danke an alle fleißigen Eltern, die uns so toll unterstützt haben!

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Bundesweiter Vorlesetag

Am "Bundesweiten Vorlesetag" stand auch in der CHS alles im Zeichen des Vorlesen. Die dritte Klasse ging in der musischen Stunde in den Kindergarten St. Johannes der Täufer, um dort den Kindergartenkindern vorzulesen. Die in der Schule gebliebenen Klassen 1, 2 und 4 wurden in altersgemischte Gruppen eingeteilt. Innerhalb dieser Gruppen galt das Motto "Groß liest Klein vor". Eine schöne Stunde, die allen Kindern viel Spaß gemacht hat!

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Wunschbaum

Bald ist der 1.  Advent...höchste Zeit, einen Wunschzettel zu schreiben. Aber welche Wünsche haben Kinder heutzutage eigentlich? Na klar, an erster Stelle werden die verschiedensten Spielzeuge genannt... Aber gibt es nicht auch noch "andere" Wünsche? Mit diesem Thema beschäftigten sich die Betreuungskinder. Nach kurzen Überlegungen stellten die Kinder fest, dass man sich auch Dinge wie Gesundheit, Frieden, Glück, mehr Zeit mit der Familie und vieles mehr wünschen kann. Frau Kampers hatte aus schönen Zweigen einen Baum vorbereitet und die Kinder malten die Symbole der "besonderen Weihnachtswünsche an. Zum Schluss wurde der Baum noch von den Kindern geschmückt.

Text und Fotos: Frau Kampers


Ausflug in die Wissenswerkstatt in Diepholz

Am 10.10.2023 machte die Klasse 3 einen Ausflug in die Wissenswerkstatt nach Diepholz. Die Klasse wurde in zwei Gruppen aufgeteilt.

Die eine Hälfte baute eine motorisierte Putzmaus. Dort sammelten die Kinder z.B. erste Erfahrungen im Löten und lernten, wie Strom in Antriebskraft umgewandelt werden kann.

Die andere Hälfte der Klasse baute einen elektrischen Würfel. Dafür mussten die Kinder an der Standbohrmaschine mehrere Löcher bohren und viele Einzelteile mit Hilfe verschiedener Werkzeuge verbauen. Nebenbei lernten sie eine Menge über den Stromkreis.

Alle Kinder bewiesen gutes Geschick an den Maschinen und Werkzeugen und hatten eine Menge Spaß. Am Ende durfte das Verzieren der Putzmaus und des Würfels natürlich nicht fehlen. Auf dem Rückweg zur Schule führten die Gruppen sich ihre Putzmäuse und Würfel gegenseitig vor und waren ganz begeistert vom den Ergebnissen.

 

Und alle Kinder waren sich einig: Es war ein toller Vormittag und sie wollen nächstes Jahr wiederkommen!

Text und Fotos: Marie Gessat


Neues aus der Betreuung

Herbstzeit ist Vorlesezeit... Ein Elefant namens Abuu ist aus dem Zoo ausgebrochen und möchte gerne nach Afrika. Aber wo liegt das? Joscha und Marie sollen den Elefanten auf seiner langen Reise begleiten... Passend zu dieser spannenden Geschichte konnten Papierelefanten gebastelt werden. Mit Hilfe eines Strohhalms können diese mit dem Rüssel wackeln und sogar nützlich beim Trinken sein!

Text und Fotos: Karin Kampers


Radfahrausbildung

Nach einer theoretischen Fahrradprüfung, für die alle Kinder der Klasse 4 fleißig gelernt hatten, erfolgte die praktische Radfahrausbildung (diverse Stationen) auf dem Schulhof. An einem der Donnerstage, an denen auf dem Schulhof geübt wurde, kam auch der Polizist Frank Oevermann hinzu, um die Verkehrssicherheit der Fahrräder zu überprüfen. Er hielt außerdem einen kleinen Vortrag zum Thema "Sicherheit im Verkehr".

Am 05.10.23 war es dann soweit- die praktische Radfahrprüfung stand an. Souverän haben alle Kinder der Klasse 4 diese Prüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch!!

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Schatzsuche auf dem Schulhof

"Ein kleiner Troll namens Arthur sammelt mit großer Leidenschaft Schätze, wie z.B. Blätter, Stöcker, Rinde, Münzen und sogar Edelsteine. Doch eines Tages überfallen Räuber die kleine Trollhöhle und nehmen alle Schätze mit. Allerdings verlieren sie die Kiste auf ihrer schnellen Flucht auf dem Schulhof. Eine Waldfee prophezeite dem kleinen Arthur, dass nur viele kleine Menschenkinder in der Lage sind, seine Schätze und Erinnerungen wiederzufinden..." Kaum hatten die Betreuungskinder diese Geschichte von Frau Kampers gehört, wollten sie unbedingt dem kleinen Arthur helfen. Fleißig wurde im Sand gesucht und gebuddelt und schließlich so mancher Edelstein gefunden.

Dank an Frau Kampers für die viele Phantasie....

Text und Fotos: Frau Kampers


Tag des Baumes

Am 02.09.23 war es wieder soweit-  bei schönstem Wetter wurde der "Tag des Baumes" mit der gesamten Schulgemeinschaft, also den Familien der aktuellen und zukünftigen Schulkinder sowie den Lehrerinnen gefeiert. Dieser Samstag startete wie immer um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Im Anschluss folgte eine schöne Wanderung bis zu Familie Lampe, wo in diesem Jahr der Baum gepflanzt wurde. Nachdem der Taschentuchbaum, den Familie Lampe sich ausgewählt hatte, gepflanzt wurde, wurde dieser mit dem traditionellen Lied "Ich bin der Baum vor deinem Haus" besungen. Danach ließen sich alle das Gegrillte und die leckeren von Eltern mitgebrachten Salate bei netten Gesprächen gut schmecken.  Die Kinder hatten einen Riesenspaß beim Klettern auf den Strohballen, auf dem Trampolin, auf dem großen Tracker- und Kettcarfuhrpark, der großen Rutsche, ...

Alle haben die tolle Atmosphäre und die Gemeinschaft, die die CHS-Schule ausmacht, sehr genossen.

Vielen Dank an Familie Lampe, den Förderverein und alle, die diesen Tag so wunderbar vorbereitet haben.

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Wissenswerkstatt Diepholz

Klasse 4 zu Besuch in der Wissenswerkstatt Diepholz

„Super, heute darf ich auch endlich eine Putzmaus machen!“. Die Viertklässler freuten sich sehr, am vergangenen Dienstag zum 2. Mal zur Wissenswerkstatt nach Diepholz fahren zu dürfen. Hatten sie doch noch ihren Besuch vom letzten Jahr in toller Erinnerung!

Dieses Mal wurden die Gruppen getauscht: Die SchülerInnen, die beim letzten Mal ein Boot gemacht hatten, durften nun ihre „Putzmaus“ mit nach Hause nehmen. Nach einer theoretischen Einführung über verschiedene Stromkreise ging es ans Messen, Schrauben, Löten, … Mit viel Kreativität wurden die Mäuse zum Schluss noch verziert.

Auch die 2. Gruppe kam voll auf ihre Kosten beim Gestalten eines „elektrischen Würfels“: Dieser ist nämlich nicht nur praktisch bei Gesellschaftsspielen; beim Drücken des Schalters können sogar Zensuren vorausgesagt werden …!

Wir bedanken uns sehr bei den MitarbeiterInnen der Wissenswerkstatt für diesen ereignisreichen und gelungenen Vormittag!

 

Text und Fotos: Melanie Bröker


Neues aus der Betreuung- Tomatenverkostung

Im letzten Schuljahr hatten einige Kinder aus der Betreuung zusammen mit den pädagogischen Mitarbeiterinnen Tomatenpflanzen in die Hochbeete gesetzt. Aus der Ernte wurde bislang leider nichts, weil ein großer Anteil an Gemüse während der Sommerferien zerstört wurde. Glücklicherweise hat Frau Kampers aber zeitgleich die gleichen Tomatensorten in ihrem eigenen Garten  aufgezogen. somit kam es jetzt zu einer ersten Tomatenverkostung. Damit  die Kinder einmal den Unterschied zwischen Supermarktware und der Ernte aus dem eigenen Garten erfahren konnten, wurde folgendes Experiment gemacht: Die Kinder fanden zwei Schalen vor, ohne zu wissen, welche die Gartentomaten und welche die gekauften Tomaten beinhaltet. Nach der Testung beider Varianten, war die eindeutige Antwort auf die Frage, welche Probe besser geschmeckt hätten: die Gartentomaten!


Einschulung

Am 19.08.23 war es soweit- unsere Erstklässler wurden eingeschult. Mit ihren neuen Schultaschen und bunten Schultüten kamen sie zunächst einmal in die Kirche, um mit ihren Verwandten und der gesamten Schulgemeinschaft einen Einschulungsgottesdienst zu feiern. Danach fand die weitere Einschulungsfeier in der Turnhallte statt. Die Klassen 2, 3 und 4 begrüßten unsere neuen SchülerInnen sowie deren Eltern und Gäste mit dem Lied "Hipp, hopp, Schule ist top". Anschließend führte die Klasse 3 ein Theaterstück auf. Der Förderverein stellte sich und seine Bedeutung für die Schule ebenfalls vor. Schließlich machten die Erstklässler sich gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Vallo und begleitet von ihren Paten aus der vierten Klasse auf den Weg in ihren Klassenraum, wo sie die erste Unterrichtsstunde erwartete. Während dieser Zeit konnten die Gäste Kaffee, Kaltgetränke und belegte Brötchen bei netten Gesprächen genießen. Dies wurde wieder großartig von fleißigen Eltern aus der Klasse 2 vorbereitet. Vielen Dank dafür!

Text und Foto: Nicole Lehnen


Hochbeete

"Wie du säest, so wirst du ernten"... die Mühen der pädagogischen Mitarbeiterinnen Frau Battiston und Frau Kampers bzw. die der Betreuungskinder wurden nun belohnt, wie auf den folgenden Fotos unserer Hochbeete zu sehen ist.

Danke an die pädagogischen Mitarbeiterinnen, die sogar in den Ferien extra zum Gießen kamen!!!

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Sportliche Events und Ehrungen

Tolle sportliche Leistungen liegen hinter den SchülerInnen der CHS.... In der musischen Stunde wurden die besonderen Leistungen gewürdigt. Alle Ehrenurkunden-Kinder wurden gesondert mit Applaus versehen. Auch die Kinder des Bad Essener Abendlaufes wurden mit einer kleinen Siegerehrung besonders gewürdigt.

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Ausflug zur Feuerwehr

Besuch der Drittklässler bei der Feuerwehr

Voller Erwartung machten sich die Schüler*innen am 12. Juni auf den Weg zur Feuerwehr. Eines vorweg: die Erwartungen wurden bei weitem übertroffen!

Fünf Feuerwehrmänner empfingen die 3. Klasse der CHS und auch die Schüler*innen der Erich-Kästner-Schule an diesem Morgen. Nach einer Gruppenaufteilung ging`s dann auch schon los: Zuerst gab es eine Führung durch das Feuerwehrhaus, bei der festgestellt wurde, dass die Feuerwehrmänner und -frauen – ähnlich wie Schüler – auch noch Unterricht haben. Besonders interessant war die Kleiderkammer.  Den Schüler*innen wurde gezeigt, was alles zur Ausrüstung des Feuerwehrmannes gehört und wie diese angezogen wird. Anschließend durften einige Schüler sogar auch einmal eine Jacke anziehen – die war nicht nur viel zu groß, sondern auch echt schwer!

Weiter ging es zu den verschiedenen Feuerwehrautos: die Drittklässler staunten nicht schlecht, wie viel Liter Wasser in einen Tank passen und was sonst noch alles im Auto verstaut wird!

Das ein oder andere Werkzeug durfte auch ausprobiert werden: und so wurden unzählige Kronkorken „platt gemacht“!

Das Beste kam definitiv zum Schluss: Einige Schüler*innen schleppten und verbanden tatkräftig Schläuche. Die Belohnung für diese schwere Arbeit folgte sogleich: Die Drittklässler hatten einen Riesenspaß, sich mit dem Wasserstrahl nass zu spritzen. Das war eine super Erfrischung bei dem heißen Wetter!

 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Feuerwehrmännern, die sich sehr viel Zeit genommen haben, uns alles zu zeigen!

Text und Fotos: Frau Bröker


Bundesjugendspiele

Sie begannen sehr nass, aber dann hat das Wetter doch noch mitgespielt und wir erlebten alle am 20.06.23 wunderbare, sportliche und erfolgreiche Bundesjugendspiele mit der Hilfe vieler Eltern.

Vielen Dank für den Einsatz an alle Helfer!

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Trommelworkshop mit den Groove Onkels

Hunderte Esslöffel, Mayonnaise-Eimer und der Drummer Claas von den Groove Onkels machten aus 90 Grundschülern am 26.05.23 kleine Schlagzeugprofis. In einem großartigen Trommelworkshop probten die Kinder über Stunden ihr Rhythmus- und Taktgefühl, um danach gemeinsam vor ihren Eltern in der Turnhalle aufzutreten. Wie schön, dass so viele Eltern zu der Aufführung gekommen sind.

Text und Fotos: Nicole Lehnen


Religionsprojekt

Am 16.05. und 17.05.23 fand ein Religionsprojekt in der CHS statt, in dem neben Wissensvermittlung auch ganz viel Spaß und Kreativität auf der Tagesordnung stand. Das Thema "Kreuz" stand dabei im Mittelpunkt. Es wurden nicht nur Klassenkreuze für das Klassenzimmer erstellt, sondern auch "Handkreuze", die jedes Kind mit nach Hause nehmen durfte. Die Handkreuze wurden mit verschiedenen christlichen Symbolen verziert (Regenbogen, Fisch, Taube, Kelch,...), die natürlich vorher thematisiert wurden. Weiterhin ging es um das Thema "Kreuzzeichen", Vaterunser und das Erstellen von Gebetswürfeln. In der letzten Stunde am Dienstag haben wir mit Schwester Peregrina verschiedene Kirchenlieder gesungen und auch das Vaterunser mit Bewegungen gebetet. Stolz zeigten alle Kinder ihrer "Schwester P."  im Anschluss die selbsterstellten Kreuze.  Zum Abschluss der Projekttage fand am Mittwoch in der letzten Stunde ein Wortgottesdienst statt, in dem Marion Berenguer auch die Klassen- und Handkreuze segnete.

Es waren tolle Tage, die auf die Initiative von Frau Teupe zurückzuführen sind. Sie hatte nicht nur die Idee, sondern auch die Durchführung hervorragend geplant. Vielen Dank für das Engagement an dieser Stelle!

Text und Fotos: Nicole Lehnen

 


Klassenfahrt

Klassenfahrt der Klassen 3 und 4 nach Tecklenburg vom 10.05.-12.05.2023

In der Jugendherberge angekommen, erklärte uns ein Mitarbeiter der Jugendherberge, wo alles ist. Als er die Zimmer eingeteilt hatte, hatten alle Kinder eine halbe Stunde Zeit, um ihre Betten zu beziehen.

Nach dem Mittagessen trafen wir uns vor der Jugendherberge, um mit der Stadtführung zu starten. Unser Stadtführer hat uns viel über die Geschichte der Stadt Tecklenburg erzählt, erklärt und gezeigt.

Zurück an der Jugendherberge, gab es Abendessen. Anschließend trafen wir uns, um mit Frau Bröker und Frau Vallo den Hexenpfad hinunterzugehen. Unten angekommen, wanderten wir zur Hexenküche. Leider waren die Steine zu rutschig, so dass wir nicht in die Hexenküche hineinkamen. Also machten wir uns wieder auf den Rückweg. Dort haben wir noch Spiele gespielt und gebastelt.

Am Donnerstag hatten wir nach dem Frühstück eine Stadtrallye. Mit Fragebogen und Stiften ausgestattet, erkundeten wir die Stadt in Kleingruppen.

Am Nachmittag hatten wir das Ritterspiel. Das war ein Theater, das von der Tecklenburg und den Menschen damals handelte. Nach dem Theater gab es das Rittermahl. Dabei durften wir mit Händen essen und die Tischdecke als Serviette benutzen. Den Abend haben wir mit einem Disco-Abend ausklingen lassen.

Am Freitag ging es nach dem Frühstück wieder zurück nach Bohmte. Es war eine schöne Klassenfahrt.

Text: Lina (Klasse 4)

 

Fotos: R. Vallo


Magische Lesenacht der Klasse 2

Am 11.05.2023 kamen die Kinder der Klasse 2 abends nochmal zur Schule. Jedoch waren sie nicht mit ihren Schultaschen bepackt, sondern mit Schlafsäcken, Luftmatratzen und Koffern. Denn endlich fand die Lesenacht unter dem Motto „Die Schule der magischen Tiere“ statt. Nachdem das Schlaflager im Klassenzimmer hergerichtet war, wurden erst einmal die tierischen Begleiter von den Kindern vorgestellt. So brachte ein Kind eine Schildkröte mit, ein anderes einen riesigen Dinosaurier und auch einige Teddys waren vertreten.

Danach machten die Kinder einen Lesespaziergang durch die Schule. Hierbei mussten sie eine Textpassage lesen und eine passende Bildkarte im Schulgebäude finden. Anschließend wurde ein Lesezeichen, in Form von Rabbat dem Fuchs, genäht. Danach hatten die Kinder etwas Zeit es sich im Schlafsack gemütlich zu machen und zu lesen. Zwischendurch wurde auch viel vom gesunden Buffet genascht. Um 21.30 Uhr klopfte es und Miss Cornfield und Mister Morrison standen vor der Tür. Der Omnibus von Mister Morrison war mal wieder kaputt und die magischen Tiere sind ausgebrochen. Die Klasse 2 stand vor der Herausforderung bei einer Nachtwanderung die magischen Tiere zu finden. Dabei mussten sie mehrere Aufgaben lösen. So musste zum Beispiel ein rohes Ei auf einem Löffel durch die Schülerschaft gegeben werden, damit Kid Early, der Gockelhahn, eingefangen werden konnte. Den Kindern gelang es, alle Tiere wiederzufinden und sie erhielten eine süße Belohnung. Erschöpft von der anstrengenden und langen Suche machten es sich alle nach der Nachtwanderung in ihren Schlafsäcken bequem. Frau Gessat las den Kindern noch eine Geschichte vor und anschließend konnten die Kinder selbst noch etwas lesen.

Am nächsten Morgen wurde das Schlaflager wieder aufgeräumt und Tische und Stühle kamen zurück ins Klassenzimmer. Dank einiger Mütter, die der Klasse ein leckeres Frühstück vorbeibrachten, konnten wir gestärkt in den Tag starten.

 

Ein riesiges Dankeschön an alle Helfer. Es war eine magische Lesenacht, die uns allen lange in Erinnerung bleiben wird. Ein besonderer Dank gilt unserem Praktikanten Louis, der mit der Klasse und ihrer Klassenlehrerin in der Schule übernachtet und sich toll um die Kinder gekümmert hat.

Text und Fotos: Marie-Theres Gessat


Kreativer Vertretungsunterricht

Einblicke in die Musikvertretung... Da hat Frau Kampers improvisiert und toll mit den Kindern musiziert. "Oh nein, 6. Stunde Musik und dann auch noch Vertretung", dachten sich die SchülerInnen wahrscheinlich. Dass auch so eine Stunde Spaß machen kann, stellte sich wenig später heraus. Es wurde auf einem Kamm, der mit Butterbrotpapier umwickelt wurde "Alle meine Entchen" gespielt. Anschließend konnten sich die SchülerInnen noch ein Tamburin aus einem Holzstab, Draht, Perlen und Kronkorken basteln. Alle hatten sichtlich Spaß daran, mit diesen einfachen Dingen zu musizieren.

Text und Fotos: Frau Kampers


Neues aus der Betreuung

Was passiert, wenn die Schule einen schlichten holzfarbenen Nistkasten geschenkt bekommt? Richtig, die pädagogische Mitarbeiterin Frau Battiston sprüht über vor Ideen und macht mit den Kindern der 2. Klasse in der Betreuungszeit aus einem einfachen Nistkasten eine farbenfrohe Luxuswohnung. Wenn sich da nicht Meisen und Co so richtig wohlfühlen werden...!!!

Text und Fotos: Frau Lehnen




Lang ists her...:

Ausflug in die Skihalle in Bottrop

Am 13.12.22 stand für die Kinder der Klassen 3 und 4 ein ganz besonderes Ereignis an. Schon früh am Morgen fuhren die Kinder mit Frau Lehnen,  Anna Lehnen und vier betreuenden Eltern in die Skihalle nach Bottrop. Morgens erhielten die 34 Anfänger Unterricht durch Skilehrer vor Ort, während die vier fortgeschrittenen SchülerInnen mit den betreuenden Lehrern und Eltern fuhren.  Nach einem leckeren und reichhaltigen Mittagessen am Buffet durften alle Kinder noch einmal auf die Piste und ihre neu erlernten Skifähigkeiten festigen. Erst um 18.30 Uhr waren dann alle wieder erschöpft aber glücklich daheim. Es war ein großartiges Ereignis.

Vielen Dank an die "Eltern-Skilehrer": Herr Flerlage, Herr Altewichardt  und Frau Szweda  sowie an das "Bodenpersonal" Frau Grewe. Sie waren alle einfach spitze!!!

Text und Fotos: Frau Lehnen