Aktuelles


Segen für die Christophorus-Schule

Normalerweise versammelt sich die gesamte Schülerschaft in der ersten musischen Stunde nach den Weihnachtsferien immer, um Gottes Segen durch die prachtvoll verkleideten Sternsinger zu erhalten. Im Anschluss gehen diese vier Kinder noch zum Kindergarten St. Johannes, um auch dort den Kindern und Erzieherinnen Gottes Segen zu wünschen. In diesem Jahr ist alles anders.... Nachdem ein Schüler der vierten Klasse den Segensaufkleber über der Eingangstür befestigt hatte, sang/sprach er den Segen vor der Klasse. Ebenso machte es eine Schülerin der dritten Klasse. Die Gruppe A der Klasse 4 ließ es sich schließlich nicht nehmen, mit Abstand draußen gemeinsam den Segen zu singen/sprechen.... Ohne Übung kannten alle Schülerinnen und Schüler noch den Text aus dem vergangenen Jahr. Respekt!!

 

Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr diese schöne Aktion wieder alle gemeinsam erleben können.

Auf den Spuren nach Bethlehem

Vor den Weihnachtsferien machte Frau Kampers mit den Kindern der Betreuung einen Unterrichtsgang zur katholischen Kirche St. Johannes. Sie erlebten den von der katholischen Jugend gestalteten "Weg nach Bethlehem". 

In der ersten Woche nach den Weihnachtsferien vollendeten Viertklässler aus der Notbetreuung die Krippe der Christophorus-Schule: Das Jesuskind liegt nun in der Krippe und die Heiligen Drei Könige sind auch "angekommen"...


Weihnachtschallenge "Jerusalema"

Liebe Eltern,                                                                                                                                          16.12.2020

"Jerusalema" - zu diesem Lied tanzt seit Monaten die Welt...und seit einigen Wochen auch die CHS. In diesem Lied wird "Gottes Schutz und Führung" erbeten, so der Musiker Master KG. Möglicherweise ist dadurch der Erfolg des Liedes gerade in diesen schwierigen Zeiten zu erklären. Vielleicht ist es aber auch der Rhythmus voller Lebensfreude, der trotz allen Umständen so viele Menschen zum Tanzen animiert. Auch viele Kinder der CHS sind bereits wie ich von diesem Hit "infiziert", haben im Rahmen des Sportunterrichtes die Schritte erlernt und fangen schon bei den ersten Tönen an zu tanzen. Gerne hätte ich einen großen Flashmob mit allen Schülerinnen und Schülern inszeniert, was aber coronabedingt nicht möglich ist. Stellvertretend für alle Kinder der CHS tanzt nun die Klasse 4 einen Weihnachtsgruß- verbunden mit den besten Wünschen für Sie und Ihre Familien.

Bleiben Sie gesund!

Ganz herzliche Grüße

Nicole Lehnen


ADVENTSWERKSTATT

In diesem Jahr durften wir nicht die fleißigen Eltern zu unserer Adventswerkstatt einladen, was wir alle sehr schade fanden. Wir haben es uns dennoch nett gemacht :-)

Es wurde gebastelt, geschlemmt und vorgelesen. Es war ein schöner Vormittag, dennoch freuen wir uns auf den gemeinsamen Projekttag im nächsten Jahr mit den vielen Müttern und Vätern, die mit den Kindern  immer so toll backen und basteln.


Krippe

Wie in jedem Jahr hat die Klasse 4 unsere wunderschöne Krippenlandschaft aufgebaut. Viele Eltern hatten ihren Kindern Materialien wie Moos, Rinde, Zapfen, Tannengrün,...mitgegeben. Maria und Josef kommen dem Stall nun jeden Tag ein Stück näher und sorgen für leuchtende Kinderaugen.


Schwimmunterricht mal anders

Leider können die Schulen seit einigen Wochen keinen Schwimmunterricht mehr erteilen. Alle Schwimmbäder sind geschlossen. Da muss man kreativ werden: Der Schwimmunterricht der Christophorus-Schule wurde kurzerhand in die Turnhalle verlegt... und die Kinder der 3.Klasse lernen aktuell das Kraulen :-) 


Hunde-AG

In diesem Schuljahr fand das erste Mal für die Viertklässler eine Hunde-AG statt. In dieser lernten die Kinder zunächst, dass der Hund vom Wolf abstammt und ein Rudeltier ist. Im weiteren Verlauf erfuhren sie, welche Lebensmittel Hunde fressen dürfen. Dabei wurde besonders auf Obst und Gemüse geschaut. Nicht schlecht staunten die Kinder über das viele Zubehör, das ein Hund benötigt. Besonders interessant fanden die Kinder die vielen unterschiedlichen Hundeleinen. Man unterscheidet zwischen normalen Leinen, Flexi-Leinen und Schleppleinen. Es gibt sogar auch Leinen mit Licht. Ein großes Interesse zeigten die Kinder zudem an den unterschiedlichen Hundeberufen. Hierzu bereiteten sie in kleinen Gruppen Referate vor, die sie in der letzten AG-Stunde vorstellten.


Erlebnisschachteln Klasse 4

In Corona-Zeiten ist es nicht oder nur schwierig möglich, besondere Dinge zu erleben und zu verreisen. Die Klasse 4 hat sich deshalb mit ihren Erlebnisschachteln an vergangene schöne Momente erinnert.  "Mein schönstes Erlebnis" hieß das von der Klassenlehrerin Frau Gessat vorgegebene Thema....und die Kinder der Klasse 4 erstellten wunderbare Kunstwerke mit Themen wie Kommunion, Reisen, Freibadbesuche, Einsatz als Erntehelfer...


Herbstlandschaft

Sehr kreativ haben sich wieder einmal die Kinder aus der Betreuung beschäftigt: Sie erstellten gemeinsam mit den pädagogischen Mitarbeiterinnen eine wunderschöne Herbstlandschaft.


Einschulung

In diesem Jahr war alles anders...

Endlich waren sie da, unsere Erstklässler- am 29.08.2020 durften wir sie offiziell im Rahmen einer kleinen Einschulungsfeier in unsere Schulgemeinschaft aufnehmen. Diese Einschulungsfeier lief aber coronabedingt in diesem Jahr ganz anders ab als in den vorherigen Jahren. Um 9 Uhr versammelten sich alle Teilnehmer der Feier in der Turnhalle. Die Kinder der vierten Klasse tanzten für die Gäste. Marion Berenguer, die Gemeindereferentin der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes, betete mit den Erstklässlern und segnete sie. Schließlich machten sich die Kiinder der ersten Klasse gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Bröker und begleitet von den Paten aus Klasse 4 auf den Weg in den Klassenraum, wo sie die erste Unterrichtsstunde erwartete.

Auch wenn in diesem Jahr kein Einschulungsgottesdienst gefeiert und kein Theaterstück aufgeführt werden konnte sowie keine Brötchen, Kuchen und Getränke angeboten werden durften, war es für alle eine schöne Feier.


Betreuung

Coronabedingt können viele Aktionen in der Betreuungzeit nicht stattfinden. Die pädagogischen Mitarbeiterinnen haben aber immer wieder tolle Ideen, so dass diese Zeit nie langweilig wird.

Hier wird z.B. ein Minigolffeld auf dem Schulhof aufgebaut und begeistert von den Kindern angenommen....

...und auch das Projekt "Wir basteln -mit Abstand- die schönsten Herbstgirlanden" fand großen Anklang.

...und neben Basteln steht auch durchaus das Lernen in der Betreuung auf der Tagesordnung. Hier erfahren die Kinder z.B. Wissenswertes über das Aussehen und die Eigenschaften der Libelle, bevor dann im Anschluss wunderbare Exemplare entstehen. Vielen Dank an dieser Stelle für diese tollen Aktionen an Frau Kampers!!